Betrieb

Die Havellandautobahn Services GmbH & Co. KG ist für den Betriebsdienst auf der Projektstrecke A10/A24 vom Autobahndreieck Pankow bis zur Anschlussstelle Neuruppin mit einer Länge von ca. 65 Kilometern zuständig.

Darüber hinaus gewährleistet die Projektgesellschaft den Winterdienst auf einem ca. zehn Kilometer langen Streckenabschnitt von der Anschlussstelle Falkensee bis zum Autobahndreieck Havelland. Dazu wird die Projektgesellschaft eine moderne Autobahnmeisterei im Gewerbegebiet Vehlefanz an der Anschlussstelle Oberkrämer errichten.

Im Rahmen des Betriebsdienstes werden alle Leistungen erbracht, die zur sicheren und komfortablen Nutzung der Projektstrecke durch die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer erforderlich sind. Die Havellandautobahn Services GmbH & Co. KG arbeitet eng mit den angrenzenden staatlichen Autobahnmeistereien zusammen und steht darüber hinaus in ständigem Kontakt mit den lokalen Hilfs- und Rettungsdiensten sowie Polizeidienststellen.

Die Projektstrecke wird ständig kontrolliert und entsprechend den aktuellen Erfordernissen sowie den einschlägigen Regelwerken betrieblich gewartet und baulich instandgehalten. Routinemäßige Maßnahmen werden durch langfristige Planung und Koordination – nach Möglichkeit unter möglichst geringer Beeinträchtigung des Verkehrs – beispielsweise in den Nachtstunden oder zu anderen verkehrsarmen Zeiten durchgeführt.

Wesentliche Aufgaben des Betriebsdienstes sind

  • Streckenkontrolle
  • Sofortmaßnahmen am Straßenkörper
  • Grünpflege
  • Wartung und Instandhaltung der Straßenausstattung
  • Reinigung
  • Betrieb der Park- und WC-Anlagen
  • Winterdienst
  • Absicherung von Unfallstellen

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!