Die A10 und die A24 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gehören zu den meistbefahrenen Strecken der Hauptstadtregion. Sie werden bis 2022 unter laufendem Betrieb ausgebaut bzw. erneuert, um dem künftigen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden. Aufgrund von Brückenabbrucharbeiten ist eine Vollsperrung der Autobahn in beiden Fahrtrichtungen unumgänglich.

Wann wird gesperrt?

Von Samstag, 26.5.2018, 22:00 Uhr, bis Sonntag, 27.5.2018, 14:00 Uhr

Wo wird gesperrt?

Die A10 wird in beiden Fahrrichtungen (Hamburg und Berlin) im Bereich zwischen Anschlussstelle Mühlenbeck und Autobahndreieck Pankow voll gesperrt.

Was passiert während der Sperrung?

Im Rahmen der Vollsperrung am 26./27.05.2018 werden die Brückenbauwerke

a) BW 86Ü1 im Zuge der L 305, Mühlenbecker Str. / Verbindung Mühlenbeck -Schönerlinde
b) BW 83Ü1 Zehnrutenweg, Wirtschaftsweg mit Sackgassenbeschilderung

Der Neubau des BW 86Ü1 (L305) dauert bis 2019. Hier wird eine Umleitung für den Verkehr eingerichtet.

Gibt es eine Umleitungsempfehlung für von der Vollsperrung betroffene Verkehrsteilnehmer/innen?

Ja, es wurden beschilderte Umleitungsstrecken eingerichtet:

  • Verkehrsteilnehmer/innen in Fahrtrichtung (Dreieck Pankow) Berlin fahren an der Anschlussstelle Mühlenbeck ab und weiter über die L21 -Zühlslake, Wensickendorf zur B273 und von dort weiter bis zur Anschlussstelle Wandlitz (A11)
  • Verkehrsteilnehmer/innen in Fahrtrichtung (Norden) Rostock und Hamburg fahren über die A10 zum Autobahndreieck Barnim und von dort über die B273 (Wensickendorf, Zühlslake) -L21 zur Anschlussstelle Mühlenbeck (A10)

Warum ist die Vollsperrung notwendig?

Um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer/innen zu gewährleisten, können Brückenabbrucharbeiten nur bei voll gesperrter Autobahn durchgeführt werden.

Für sich aus den genannten Maßnahmen für die Verkehrsteilnehmer/innen ergebenden Einschränkungen bitten wir um Verständnis.

 

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

Über BAM PPP

BAM PPP ist für die Beteiligung der Royal BAM Group an Projekten der öffentlich-privaten Partnerschaft(ÖPP-Projekten) verantwortlich. BAM PPP ist in fünf europäischen Schlüsselmärkten tätig – in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Irland und Deutschland. Zusätzlich zu den bestehenden Projekten werden neue Märkte erschlossen. Die Branchenexpertise von BAM PPP umfasst Bauprojekte des Verkehrswegebaus (Straßenbau und Schienenwege), des Baus von Bildungs-, Gesundheits-und Justizwesens sowie des Marinewesens. BAM PPP hat 46 Projekte mit einem Kapitalwert von über 7,2 Milliarden Euro abgeschlossen. BAM PPP ist eine Betreibergesellschaft der Royal BAM Group, einem weltweit tätigen Bauunternehmen, das an der Euronext Amsterdam börsennotiert ist.

www.bamppp.com 

HABAU Hoch-und Tiefbaugesellschaft m.b.H.

Die HABAU Hoch-und Tiefbaugesellschaft m.b.H. mit Sitz in Perg/Oberösterreich ist ein jahrzehntelang erfolgreich gewachsenes Familienunternehmen und zählt heute mit rund 5.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Bauvolumen von mehr als einer Milliarde Euro zu den Top Vier der österreichischen Bauindustrie. Schwerpunkt der Marktbearbeitung liegt auf Österreich und Deutschland.

www.habau.com